PDF  | Drucken |  E-Mail

Verhaltensregeln in der Kirche

 

  • Es wird gebeten, sich gegenüber Gläubigen und Andersgläubigen höflich und rücksichtsvoll zu verhalten.
  •  Es wird gebeten, keine Speisen oder Getränke mit in den Kirchenraum mitzunehmen, ebenso keine     Hunde und andere Tiere.
  • Es wird gebeten, im Kirchenraum nicht zu rauchen (im Cafe ist das Rauchen erlaubt).

Um die Wirkung der Schwarzlichtobjekte nicht zu „entzaubern“ oder Gläubige bei ihrer Andacht zu stören, möchten wir alle Besucher bitten, auf Blitzlicht-Aufnahmen im Kirchengebäude zu verzichten.


Veranstaltungen

  • Prinzipiell  finden keine Veranstaltungen statt, die die Menschenwürde diskreditieren oder in Frage stellen, sowie einzelne oder Gruppen von Menschen ausgrenzen.
  • Keine Veranstaltungen, die dem verfassungsrechtlichen Grundsatz der wechselseitigen Unabhängigkeit von Staat und Kirche zuwiderlaufen.
  • Keine Veranstaltungen oder Feiern, bei denen ein Missbrauch der Ausstrahlung und/oder der Symbolik des Raumes in Kauf genommen wird.
  • Es soll auf gegenständliche Motive und konkrete Symbole verzichtet werden, um einerseits die Würde des Raumes, der auch für Gottesdienste genutzt wird, nicht zu beeinträchtigen oder das christliche Selbstverständnis zu entwerten.

 

 *Werbung

Wir sind auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen, um das Projekt zu finanzieren.

Das Kirchengebäude soll jedoch nicht zu einem Werbeträger werden, hinter dem die Erkennbarkeit des Widmungszweckes zurücktritt (dies betrifft beispielsweise jedoch nicht abgesprochene Werbemassnahmen von Sponsoren in der Zeit einer von ihnen unterstützen Renovierungsmassnahme).

Sponsoren des Projekts werden auf der Homepage www.fluidum-berlin.de verlinkt, sowie auf Veranstaltungsplakaten und -flyern genannt.

 

 
< zurück   weiter >